Verhaltens- und Nutzungsordnung

Das von der Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim organisierte Toleranzfestival ist eine Schulveranstaltung und basiert auf dem grundlegenden Ziel der Schule, Friedenserziehung, Menschenwürde, Völkerverständigung, Toleranz und Gleichberechtigung in den Mittelpunkt der pädagogischen Erziehung zu stellen.

Das Toleranzfestival soll eine Stärkung des Demokratie- und Toleranzverständnisses bewirken.

Für das gemeinsame und rücksichtsvolle Miteinander und den reibungslosen Ablauf während der Schulveranstaltung gelten die nachfolgenden Regelungen.

1. Umfang und Örtlichkeiten der Veranstaltung

Die Veranstaltung erstreckt sich auf verschiedene Örtlichkeiten in ganz Hildesheim, die tagsüber für Workshops und Bühnenprogramm und abends (in der Volksbankarena Hildesheim) genutzt werden.

Neben der RBG Hildesheim sind auch weitere Schulen sowie zur Verfügung gestellte Flächen von Kooperationspartnern (z.B. der Stadt), die zum Teil auch als Übernachtungsmöglichkeit für Schülerinnen und Schüler vorgesehen sind, Teil der Veranstaltung.

Zu den Veranstaltungsflächen zählen folgende Standorte: Waisenhausgarten, Ottoplatz, Auf der Lilie/Marktplatz, Johannesschule, Lösekefabrik, Walter Gropius Schule, Pfaffenstieg, Eintracht Sportgelände, Saltazio Tanzschule, Robert-Bosch-Gesamtschule, Volksbankarena Hildesheim.

Alle Flächen sind als Veranstaltung des Toleranzfestivals gekennzeichnet.

2. Zugang zu der Veranstaltung

Das Toleranzfestival ist eine Veranstaltung für Schüler. Eingeladen sind alle UNESCO-Schulen in Niedersachsen, alle Schulen der Stadt und des Landkreises Hildesheim sowie alle Gesamtschulen aus Hannover.
Der Zugang steht daher nur den angemeldeten Schülern dieser Schulen, den Aufsichtspersonen (wie Lehrkräften, Mitarbeitern der Security-Firma) sowie der mit der Organisation und inhaltlichen Ausgestaltung der Schulveranstaltung beteiligten Personen zu.
Die Lehrkräfte der entsprechenden Schulen melden ihre Schüler über das bereitgestellte Online-Anmeldeformular auf www.toleranzfestival.de an. Diese Lehrkräfte fungieren während der Veranstaltung als Aufsichtspersonen und Ansprechpartner in Notfallsituationen. Durch geeignete Maßnahmen können sie während der Veranstaltung den Nachweis führen, dass die Einverständniserklärungen der Erziehungsberechtigten ihrer Schüler zur Teilnahme an der Veranstaltung und ggf. Übernachtung in einer bereitgestellten Übernachtungsräumlichkeit vorliegen.
Der Zugang erfolgt durch Vorzeigen des bei Bezahlung in der Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim erhaltene Festivalarmbandes. Dieses Armband ist stets mitzuführen und bei Aufforderung an den verschiedenen Standorten der Veranstaltung vorzuzeigen. Ansonsten kann in Zweifelsfällen kein Zutritt zu bestimmten Örtlichkeiten der Veranstaltung ermöglicht werden.
Personen, die offensichtlich durch Alkohol oder andere berauschende Mittel beeinflusst sind oder nach Einschätzung der Aufsichtspersonen eine Gefahr für sich oder andere Teilnehmer der Schulveranstaltung darstellen, kann kein (weiterer) Zugang gewährt werden.

3. Wertsachen/ Fundsachen

Die Teilnehmer achten eigenständig auf ihr Geld und ihre Wertsachen. Bei Abhandenkommen besteht seitens der Robert-Bosch-Gesamtschule oder einer anderen an der Schulveranstaltung beteiligten Schule keine Haftung.
Fundsachen sind am Festivalcounter im Eingangsbereich der Robert-Bosch-Gesamtschule abzugeben.

4. Maßnahmen für die Sicherheit und Ordnung

Die zum Toleranzfestival gehörenden Flächen werden vom Personal einer Security-Firma, Lehrkräften und sonstigem aufsichtsführenden Personal überwacht.

Die Security-Firma muss bei Einlass Sicherheitskontrollen durchführen, um sicherzustellen, dass keine gefährlichen Gegenstände oder Mittel in den Veranstaltungsbereich gelangen. Erklärt sich eine Person zur Durchführung dieser Sicherheitskontrollen nicht bereit, kann kein Zugang zu der Veranstaltung ermöglicht werden.

Anweisungen der Security-Firma, der Lehrkräfte und sonstiger aufsichtsführenden Personen ist unverzüglich Folge zu leisten.

Das Mitbringen von gefährlichen Gegenständen oder Mitteln (insbesondere Waffen, Drogen etc.) ist untersagt und führt zur sofortigen Einziehung dieser Gegenstände/ Mittel sowie dem sofortigen Ausschluss der Veranstaltung.
Verhaltensweisen mit Gefährdungspotenzial für die eigene Person und/ oder andere Teilnehmer der Schulveranstaltung sind untersagt.
Wird eine Gefahr für das Leben, die Gesundheit oder ein anderes Rechtsgut einer am Toleranzfestival beteiligten Person bekannt, ist unverzüglich eine Aufsichtsperson zu verständigen, die sodann effektive Maßnahmen zur Abwendung der Gefahr ergreift.
Jeder Schüler führt eine Krankenversicherungskarte sowie ggf. notwendige Arzneimittel mit sich.
Abgesperrte Bereiche sind nicht zu betreten. Flucht- und Rettungswege sind stets freizuhalten.

5. Alkohol- und Rauchverbot

Auf allen Flächen der Schulveranstaltung besteht ein generelles Alkohol- und Rauchverbot.

6. Verbot von Tieren

Das Mitbringen von Tieren auf das Toleranzfestival ist nicht gestattet.

7. Müllentsorgung

Alle Teilnehmer der Veranstaltung tragen zur Vermeidung von abfallbedingter Verunreinigung bei, indem Müll in den dafür vorgesehenen Behältnissen entsorgt wird.

8. Lichtbilder, Film- oder Tonaufnahmen

Alle Teilnehmer erklären sich mit ihrer freiwilligen Teilnahme damit einverstanden, dass die Robert-Bosch-Gesamtschule zu Pressezwecken Fotoaufnahmen anfertigen darf.

9. Nutzung der bereitgestellten Räumlichkeiten und Anlagen

Die bereit gestellten Räumlichkeiten und Anlagen (insbesondere Veranstaltungs- und Übernachtungsräumlichkeiten, Toiletten, Schulanlagen) sind pfleglich zu behandeln.

Mutwillige Beschädigungen und Beschmutzungen der bereitgestellten Räumlichkeiten und Anlagen sind untersagt.

Die Teilnehmer üben bei der Nutzung der bereitgestellten Räumlichkeiten und Anlagen gegenseitige Rücksicht.

10. Hausrecht der anderen Schulen und Kooperationspartner

Zusätzlich zu den vorgenannten Regelungen gilt das Hausrecht der an der Schulveranstaltung beteiligten Schulen und Kooperationspartner.

Die aufsichtsführenden Lehrkräfte üben stellvertretend für die Schulleitungen ihrer Schulen das Hausrecht aus.

11. Verstoß gegen die vorgenannten Bestimmungen

Sollte ein Teilnehmer gegen die vorgenannten Regelungen verstoßen, kann dies je nach Schwere des Verstoßes zum Ausschluss der Schulveranstaltung und/ oder zu (schul-) rechtlichen Konsequenzen (Erziehungsmittel, Ordnungsmaßnahmen, polizeiliche Anzeige etc.) führen.

Ein Ausschluss von der Schulveranstaltung hat zur Folge, dass die/ der betreffende Teilnehmer/in unverzüglich auf eigene Kosten die Rückreise antreten bzw. abgeholt werden muss.

Menü
ANMELDEINFOS
close slider

Informationen zur Anmeldung zum Toleranzfestival 2019

Einige wichtige Anmerkungen zuerst:

1. Jede*r Schüler*in kann an einer Veranstaltung am Vormittag und einer Veranstaltung am Nachmittag oder einer Ganztagesveranstaltung teilnehmen. Zwei Veranstaltungen am Vormittag oder am Nachmittag zu besuchen, ist aus logistischen Gründen leider nicht möglich.

2. Die Anmeldung erfolgt im Klassenverbund und das ausschließlich durch die entsprechenden Lehrkräfte. Für die Anmeldung ist die Schulnummer bereitzuhalten. Achtung: Anmeldungen können im Nachhinein nicht mehr geändert werden. Bitte überlegt euch gut, an welchen Workshops ihr teilnehmen möchtet.

3. Die Teilnahme am Workshopprogramm kostet 5,00€, am Workshopprogramm und Konzert in der Volksbankarena 10,00€ und am Workshopprogramm, Konzert und Übernachtung in einer teilnehmenden Schule: 15,00€

Als zuständige Lehrkraft gehe wie folgt vor, um deine Klasse anzumelden:

1. Lass deine Schüler*innen durch das Programm stöbern und festlegen, welche Veranstaltungen sie besuchen wollen.

2. Suche die jeweiligen Veranstaltungen in unserer Programmübersicht und klicke auf den jeweiligen Titel. Nun erscheinen detailliertere Informationen zum jeweiligen Format. Am unteren Ende dieser Detailansicht findest du den Punkt "Anmeldung". Hier wählst du aus, wieviele deiner Schüler*innen am entsprechenden Format teilnehmen wollen. Lege also die entsprechende Zahl fest und klicke auf "Anmeldung speichern".

3. Wiederhole diesen Vorgang mit allen Veranstaltungen, die deine Schüler*innen besuchen wollen.
Bitte beachte: Du kannst alle Veranstaltungen/Anmeldungen in einem Anmeldevorgang durchführen. Es ist nicht nötig pro Workshop eine Anmeldung abzuschicken!

4. Anmeldung zum Konzert in der Volksbank-Arena: Auch bei dieser Veranstaltung gelangt man durch einen Klick in die Detailansicht. Am unteren Ende gibt es zudem die Möglichkeit auswählen, ob nur das Konzert besucht werden soll oder aber, ob die Klasse gegebenenfalls in der RBG übernachten möchte. Auch hier musst du die entsprechende Anzahl festlegen (Achtung: Du musst dich selbst mitzählen, wenn du das Konzert ebenfalls besuchen möchtest. Gleiches gilt für etwaige Begleitpersonen). Auch diesen Vorgang schließt du mit "Anmeldung speichern" ab.

5.  Nachdem alle entsprechenden Formate und die Teilnehmer*innenanzahl gespeichert wurden, navigierst du auf "Anmeldungen überprüfen" (z.B. ganz oben rechts über das Ticketsymbol). Auf der nächsten Seite besteht nun die Möglichkeit die Anzahl zu überprüfen. Durch einen Klick auf "Anmeldungen aktualisieren" werden etwaige Änderungen der Auswahl im System angepasst. Nach der Überprüfung klicke schließlich auf "Klassenanmeldung abschliessen".

6. Nun wirst du aufgefordert alle für uns relevanten Daten einzugeben und entsprechende Häkchen zu setzen. Am Ende ist es aus organisatorischen Gründen vonnöten die Namen der jeweiligen Schüler*innen den Veranstaltungen zuweisen. Hierfür erscheinen unter dem Titel der jeweiligen Veranstaltung die vorher festgelegte Anzahl von Namensfeldern, die auszufüllen sind. Bitte trage hier die Namen der Schüler*innen ein, die die entsprechenden Veranstaltungen besuchen möchten. Wiederhole das ggf. auch für das Konzert!

7. Am Ende erscheint nochmals der Gesamtbetrag den dein Klassenverbund zu zahlen hat. Bitte überweise diesen Betrag innerhalb einer Woche unter Angabe des Verwendungszweckes: Toleranzfestival 2019, Name u. Vorname anmeldende Lehrkraft, Anmeldenummer (#xxxx) auf das Konto der Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim | IBAN: DE 48 259 50130 1525991411 | BIC: NOLADE21HIK . Die Anmeldenummer findest du bei erfolgreicher Anmeldung in der Bestätigungsmail (u.a. in der Betreffzeile), die wir dir zusenden.

Bei erfolgreichem Eingang der Zahlung VOR dem Festival, erhalten du und deine Klasse entsprechende Einlassbändchen am Check-In des Festivals. Bitte bring zur Sicherheit noch einen Nachweis über die Zahlung (Überweisungsbestätigung, Kontoauszug) mit, damit es nicht zu Missverständnissen o.ä. kommt.
(Es werden keine zusätzlichen Bestätigungen über den Zahlungseingang versendet)

8. Bitte denke außerdem an die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten aller angemeldeten Schüler*innen. Diese kannst du dir hier herunterladen.

9. Während der Zeit des Toleranzfestivals ist es möglich mit dem Festivalbändchen kostenlos den ÖPNV innerhalb des Stadtgebietes Hildesheim zu nutzen. Für die erste Fahrt vom Bahnhof bis zur Robert-Bosch-Gesamtschule gilt der Ausdruck der E-Mail-Anmeldebestätigung als Fahrkarte. Bitte bringe diese also ausgedruckt mit.

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

X